Ungereimtes – gereimt


Von Pannonicus

 

A, A, A...

A, A, A, das dicke End’ ist nah,
Tripel-A ist schon vergangen,
doch wir werden mitgehangen,
A, A, A, da hilft auch kein Blabla.

E, E, E, zuviel an Abführtee,
mehr und mehr ist abzuschreiben,
weil wohl nimmer einzutreiben,
E, E, E, o wei und jemine.

I, I, I, es blüht die Perfidie,
Rettungsschirme und Pakete,
gutes Geld für faule Knete,
I, I, I, sind stets ein Schuß ins Knie.

O, O, O, denn gleich bei Waterloo
thronend in den Tintenburgen,
werken Pleite-Dramaturgen,
O, O, O, nur Leerverkauf macht froh.

U, U, U, wir sehn belämmert zu,
laufend wird uns was versprochen
und im Handumdrehn gebrochen,
U, U, U, gemolken wird die Kuh.

W, W, W, verschenkt sind Heu und Klee,
aber mit getürkten Daten
wird uns zu Geduld geraten,
W, W, W, bald kommt die Frühlingsfee.

X, X, X, sind lauter alte Tricks,
unser Gold ist längst verschwunden,
in Fort Knox wird’s nie gefunden,
X, X, X, wir lernen eben nix.

Z, Z, Z, gepfändet Tisch und Bett,
weiter gehn wir brav zu Wahlen,
werden ewig weiterzahlen,
Z, Z, Z, denn wir sind lieb und nett …

 

Gelegentlich drängen sich Kinderreime geradezu auf, so auch vor ein paar Jahren, aber nach dem Sommerurlaub eben wieder aktuell:

 
 

Kindleins Sommernachtstraum

Schau, Kindlein schau!
Dein Vater steckt im Stau,
die Schwester heult, die Mutter schreit,
das Reiseziel ist schrecklich weit.
Schau, Kindlein schau!

Brav, Kindlein brav!
In Herden lebt das Schaf,
auch Müllers, Meiers stauen gern,
der Sonnenstrand ist nicht mehr fern.
Brav, Kindlein brav!

Schnell, Kindlein schnell!
Wir sind ja schon zur Stell,
drum bräune Körper und Gesicht,
sonst glaubt man uns den Urlaub nicht.
Schnell, Kindlein schnell!

Staun, Kindlein staun!
Die Weißen werden braun,
auch Müllers, Meiers bräunen fest,
der Alkohol besorgt den Rest,
Staun, Kindlein staun!

Lausch, Kindlein lausch!
Es klingt fast wie im Rausch:
Daheim regiert das fremde Wort,
doch Deutsch beherrscht den Urlaubsort.
Lausch, Kindlein lausch!

Lauf, Kindlein lauf!
Die Rechnung, die geht auf:
Mikroben toben dir im Bauch
so wie bei Müllers, Meiers auch.
Lauf, Kindlein lauf!

Glück, Kindlein Glück!
In Reihen geht‘s zurück.
Nicht dicht geschlossen, außer Tritt,
so staut im Geist ganz Deutschland mit.
Glück, Kindlein Glück!

Aus, Kindlein aus!
Geplündert ist dein Haus,
es schält die Haut bei jedermann,
und Stauermärchen öden an.
Aus, Kindlein aus!

Bearbeitungsstand: Donnerstag, 29. September 2011
 
Genius – Gesellschaft für freiheitliches Denken, Verein mit Sitz in Wien. ZVR 127778490
A-1010 Wien, Kärntner Straße 10/5, Telefon +43/0/664 3003 701, EMail: verein@genius.co.at
Wiedergabe von Genius-Lesestücken nur mit Zustimmung der Genius-Gesellschaft