Ungereimtes – gereimt


Das Alternativlos

Wie hat man doch emsig, beinah virtuos
mit tönenden Phrasen gelogen,
für uns aber schamlos das mieseste Los,
das Alternativlos gezogen!

Wohin wir auch blicken, bedienen sich nur
Halunken, von Dreistigkeit trunken –
was sind das für Brüder, wo gibt’s eine Spur
von Freude, von göttlichem Funken?

Bereits Billionen verschlang das Konstrukt,
vertan auf verworrenen Pfaden,
indes wird Europa von andern verschluckt,
und wir haben Spott noch zum Schaden.

Man sträubt sich beharrlich – auch das weckt Verdacht –
zumindest das Gold heimzuholen,
ja selbst uns zu sagen, wer wo es bewacht –
verhehlt man gar, dass es gestohlen?

Statt dessen wird weiter ein Irrweg borniert
als alternativlos verteidigt,
wird weiter sophistisch herumschwadroniert,
wird Hausverstand gröblich beleidigt:

Europa, so heißt’s, sei ein Friedensprojekt
und dürfe schon darum nicht scheitern –
wenn hilflos der Karren im Schuldensumpf steckt,
kann solches bloß bitter erheitern.

Und ist man verwickelt in Kriege zugleich
für Ziele, die nicht unsre Sache,
erweist es noch mehr sich als ehrloser Streich,
denn uns hier trifft letztlich die Rache.

Daher endlich Schluss mit gefrömmeltem Schein
von Alternativlosereien!
Nur Mut, um vereint ein entschlossenes Nein
dem Wahnwitz entgegen zu schreien!

Veräppelt

Ein neues Wort wird meist kreiert,
um Neugier zu entfachen:
Wer’s nämlich wahrnimmt, der probiert,
sich drauf ’nen Reim zu machen!

So liest man öfters nun von „Apps“,
und Reimen scheint hier simpel –
auf Klaps zum Beispiel oder Schnaps –
doch das tät’ bloß ein Gimpel.

Denn Profis sagen „Äpps“ korrekt,
und die auch noch zu fragen,
was effektiv dahinter steckt,
wird eh dann kaum wer wagen.

Serviert kriegt Äpps man am Tablet –
mit einem „t“ indessen,
und auszusprechen ist’s kokett
wie „Täblet“, nicht vergessen!

Vermisst hat keiner zwar bisher
die Äpps aus der Retorte,
dafür will jetzt man umso mehr
ergattern von der Sorte.

Es will ja keiner weit und breit
als Hinterwäldler gelten,
schon gar nicht in der neuen Zeit
der virtuellen Welten!

Und jeder Depp macht mit beim Nepp
– mit Leib und Seel’ ergeben
der Fummelei von Äpp zu Äpp –
mit Äpps veräppelt eben.

So passt auf Klaps nun doch der Reim –
nur werden Gimpel heute
halt fortschrittsmäßig statt am Leim
im Internetz zur Beute …

(Apps – von engl. „application“ – als Lockvögel für den Vertrieb der „Tablet-Computer“ und „Smart-Phones“)

Bearbeitungsstand: Dienstag, 29. Mai 2012
 
Genius – Gesellschaft für freiheitliches Denken, Verein mit Sitz in Wien. ZVR 127778490
A-1010 Wien, Kärntner Straße 10/5, Telefon +43/0/664 3003 701, EMail: verein@genius.co.at
Wiedergabe von Genius-Lesestücken nur mit Zustimmung der Genius-Gesellschaft