Zitaten-Truhe


Glücklich ist, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen. 

  • Ovid, 43 v. Chr.–17 n. Chr.

 

Für einen, der nicht weiß, nach welchem Hafen er steuern will, gibt es keinen günstigen Wind. 

  • Lucius Annaeus Seneca, 1–65

 

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,
der andere packt sie kräftig an und handelt. 

  • Dante Alighieri, 1265–1321

 

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.

  • Thomas Jefferson, 1743–1826

 

Das Menschenleben ist seltsam eingerichtet. Nach den Jahren der Last hat man die Last der Jahre.

  • Johann Wolfgang v. Goethe, 1749–1832

 

Es gibt nur eine Sittlichkeit, und das ist die Wahrheit. Es gibt nur ein Verbrechen, und das ist die Lüge. 

  • Friedrich Schiller, 1759–1805

 

Es hängt von euch ab, ob ihr das Ende sein wollt und die letzten eines nicht achtungswürdigen und bei der Nachwelt gewiss sogar über die Gebühr verachteten Geschlechts, oder ob ihr der Anfang sein wollt und der Entwicklungspunkt einer neuen über alle eure Vorstellungen herrlichen Zeit, und diejenigen, von denen an die Nachkommenschaft die Jahre ihres Heils zähle. 

  • Johann Gottlieb Fichte 1762–1814

 

Alles geht, alles kommt zurück;
ewig rollt das Rad des Seins.
Alles stirbt, alles blüht wieder auf,
ewig läuft das Jahr des Seins.
Alles bricht, alles wird neu gefügt;
ewig baut sich das gleiche Haus des Seins.
Alles scheidet, alles grüßt sich wieder;
ewig bleibt sich treu der Ring des Seins. 

  • Friedrich Nietzsche 1844–1900

 

Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen. 

  • Gilbert Keith Chesterton 1874–1936

 

Sie werden es nicht glauben, aber es gibt soziale Staaten, die von den Klügsten regiert werden. Das ist bei Pavianen der Fall.

  • Konrad Lorenz 1903–1989
Bearbeitungsstand: Montag, 1. Juni 2015

Mit Unterstützung von:

Verweis in neuem Fenster öffnen

 
Impressum, EMail: verein@genius.co.at
Wiedergabe von Genius-Lesestücken nur mit Zustimmung des Herausgebers